Language: English  /  Deutsch

Mediathek

Bitte beachten Sie, dass die Videos durchschnittlich mehrere hundert Megabyte (MB) groß sind. Dies nimmt Einfluss auf Ladezeiten und Ihr Datenvolumen! Die Videos setzen auf Ihrem Computer installierte Codecs voraus (H.264 & AAC).

Konferenz: Scharia und Grundgesetz

5. Mai 2017, 10–18 Uhr, Goethe Universität, Frankfurt am Main (Flyer)

11.15 Uhr 

Prof. Dr. Matthias Rohe (Direktor EZIRE, Universität Erlangen-Nürnberg)
Religiös-kulturelle Streitschlichtung und „Paralleljustiz“ – Eine Herausforderung für das deutsche Recht?


12.00 Uhr 

Dr. Abdel-Hakim Ourghi (Pädagogische Hochschule Freiburg)
“fiqh al-ihsan” – Der Grundsatz des Wohltuns als die sechste Säule des Islam


13.45 Uhr 

PD Dr. Elham Manea (Institut für Politikwissenschaft, Universität Zürich)
Islamisches Recht im Westen? – Women and Shari'a Law: The Impact of Legal Pluralism in the UK


16.30 Uhr 

Prof. Dr. Mouhanad Khorchide (Leiter ZIT, Universität Münster)
Scharia – der missverstandene Gott: Der Weg zu einer modernen islamischen Ethik


17.15 Uhr 

Prof. em. Dr. Rudolf Steinberg (em. Präsident Universität Frankfurt)
Scharia konnotiertes Verhalten im freiheitlichen Gemeinwesen


Konferenz: „Muslimische Jugend zwischen Integration, Abschottung und neuen Wegen“

28. Oktober 2016, 10–18 Uhr, Historisches Museum, Frankfurt am Main (Flyer)

10.30 Uhr 

Dr. Hussein Hamdan (Diözese Rottenburg-Stuttgart)
Junge Muslime als Partner – Eine Studie zur Jugendarbeit in Deutschland


11.15 Uhr 

Prof. Dr. Susanne Schröter (FFGI)
Jugend zwischen Kicker und Gebetsraum


12.00 Uhr 

Claudia Hackhausen (Hessisches Ministerium für Soziales & Integration)
Integration in Hessen


13.45 Uhr 

Taoufik Hartit (Bund Moslemischer Pfadfinder und Pfadfinderinnen)
Flamme der Hoffnung


14.30 Uhr
(kein Video)

Verena Maske, M.A. (Uni Marburg)
Identitätspolitik junger Musliminnen zwischen Karriereorientierung, Emanzipationsansprüchen und begrenzten Möglichkeitsräumen


15.45 Uhr 

Ahmad Mansour (European Foundation for Democracy)
Generation Allah – Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen


16.30 Uhr 

Prof. Dr. Ahmet Toprak (FH Dortmund)
Gewaltphänomene bei männlichen, muslimischen Jugendlichen und Präventionsstrategien


17.15 Uhr 

Wolfgang Malik & Hanif Aroji (Box Club Nordend, Offenbach)
Jugendarbeit und Prävention in den Sportvereinen


Fachtagung: „Frauen im Islam – zwischen Emanzipation und Radikalisierung“

2./3. Juni 2016, Landeshaus Wiesbaden
Veranstalter: Goethe-Universität, Hessisches Landeskriminalamt, Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam



Konferenz: Welcher Islam gehört zu Deutschland?

29. April 2016, 10–18 Uhr, Historisches Museum Frankfurt (Flyer & Programm)

10.30 Uhr 

Prof. Dr. Bassam Tibi (Göttingen)
Europäisierung des Islams oder Islamisierung Europas?


11.15 Uhr 

Prof. Dr. Mouhanad Khorchide (Münster)
Der Islam leider unter einem islamischen Analphabetismus vieler seiner Anhänger. Eine Herausforderung nicht nur an Europa


12.00 Uhr 

Hamideh Mohagheghi (Paderborn)
Die islamische Wurzel Europas


13.45 Uhr 

Aiman Mazyek (Köln)
Wir sind das Volk. In welchem Deutschland wollen wir leben?


14.30 Uhr 

Husamuddin Meyer (Wiesbaden)
Sufismus für Deutschland


15.45 Uhr 

Rabeya Müller (Köln)
Liberaler Islam – Eine unbequeme Alternative?


16.30 Uhr 

Prof. Dr. Erdal Toprakyaran (Tübingen)
Der deutsche Islam als Subjekt und Objekt der universalen Aufklärung?


17.15 Uhr 

Prof. Dr. Susanne Schröter (Frankfurt)
Plädoyer für einen deutschen Islam


Konferenz: Islamischer Extremismus – Prävention und Deradikalisierung zwischen Anspruch und Wirklichkeit

3. Juli 2015, 10–19 Uhr, Historisches Museum Frankfurt (Flyer & Programm)

10.30 Uhr 

Paul Thomas (GB)
‘A Tainted Brand’? Britain's Prevent Programme / Eine ‘beschädigte Marke’? Großbritanniens Präventionsprogramm


11.15 Uhr 

Ann-Sophie Hemmingsen (DK)
The Danish Approach to Countering and Preventing Violent Extremism / Der dänische Ansatz gegen gewalttätigen Extremismus


12.00 Uhr 

Eduardo Valenzuela (FR)
Deradicalisation and Prevention in French Prisons: Public Policy and Research after the Jihadist Attacks / Deradikalisierungs- u. Präventionsarbeit in französischen Justizvollzugsanstalten: Politische Maßnahmen und Forschung nach den jihadistischen Angriffen


13.30 Uhr 

Nele Schils (BE)
Belgian Prevention and Antiradicaliztion policy / Präventions- und Deradikalisierungsmaßnahmen in Belgien


14.15 Uhr 

Thomas Mücke & Hakan Çelik
Ein deutsches Best Practice Beispiel: Beratungsstelle Hessen – Prävention. Intervention. Deradikalisierung


15.30 Uhr 

Steve Weine (USA)
Community Challenges for Countering Violent Extremism / Lokale Herausforderungen im Kampf gegen Gewaltbereiten Extremismus


16.15 Uhr 

Mahdi Qasqas (CA)
From Deradicalisation to Re-Purposing: Preventing Criminal Radicalisation through Youth and Community Empowerment / Von der Deradikalisierung zum ‘Re-purposing’: Die Prävention krimineller Radikalisierung durch Empowerment-Maßnahmen für Jugendliche und Gemeinden


17.30 Uhr 

Muhammad Amir Rana (PK)
Deradicalisation Efforts in Pakistan: Developing a Conducive Environment to Reintegrating Militant Islamist Groups and Individuals / Deradikalisierungsmaßnahmen in Pakstian: Schaffung eines förderlichen Umfeldes zur Reintegration militanter islamistischer Gruppen und Individuen


Konferenz: Salafismus und Jihadismus. Der Traum vom Gottesstaat im 21. Jh.

28. November 2014, 10–19 Uhr, Historisches Museum Frankfurt (Flyer & Programm)

10.00 Uhr 

Begrüßung


10.30 Uhr 

Prof. Dr. Peter Neumann (King’s College London)
Homegrown-Terrorismus in England und syrische Auslandskämpfer


11.30 Uhr 

Dr. Andreas Armborst (Universität Freiburg)
Transnationale Jihadbewegungen im Irak. Wie etablierte sich der Islamische Staat (IS)?


12.30 Uhr 

Prof. Dr. Susanne Schröter (Goethe-Universität Frankfurt)
Die jungen Wilden der Ummah. Heroische Geschlechterkonstruktionen im Jihadismus


14.15 Uhr 

Dr. Marwan Abou-Taam (LKA Rheinland-Pfalz)
Die neuen Feinde der Demokratie. Jihadistischer Salafismus als Jugendkultur


15.15 Uhr 

Dipl. Psychologe Ahmed Mansour (European Foundation for Democracy)
Psychologische Aspekte des religiösen Radikalismus


17.00 Uhr 

Prof. Dr. Roman Loimeier (Universität Göttingen)
Die sozialen Grundlagen des Jihad: Boko Haram, Al-Shabab und Nordmali im Vergleich


18.00 Uhr 

Marc Engelhardt (Freier Journalist, Afrikakorrespondent)
Heiliger Krieg, Heiliger Profit. Afrika als neues Schlachtfeld des internationalen Terrorismus


×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×
×