Language: English  /  Deutsch

Menu

Team



Campus Verlag 2017


Campus Verlag 2016


Brill 2012

Susanne Schröter

Susanne Schröter ist Professorin am Institut für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Principal Investigator im Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Vorstandsmitglied des „Deutschen Orient-Instituts“ und des „Hessischen Forums Religion und Gesellschaft“, Mitglied der „Hessischen Integrationskonferenz“ und des „Hessischen Präventionsnetzwerk gegen Salafismus“. Sie ist im wissenschaftlichen Beirat des „Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft“ (IDZ), Mitglied der „Polytechnischen Gesellschaft“ und Senatsmitglied der „Deutschen Nationalstiftung“. Im November 2014 gründete sie das „Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam“ (FFGI) und ist seitdem Direktorin der Einrichtung.

Von 2004–2008 war sie Inhaberin des Lehrstuhls für Südostasienkunde an der Universität Passau. Zwischen 2000 und 2004 lehrte sie als Gastprofessorin an der Yale University, den Universitäten Mainz, Frankfurt und Trier und forschte als Fellow an der University of Chicago.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Islamismus und Dschihadismus; progressiver und liberaler Islam; Frauenbewegungen in der islamischen Welt; Konstruktionen von Gender und Sexualität; Säkularismus und Religion; Flüchtlinge und Integration; politische, religiöse und ethnische Konflikte.

Kürzlich erschienene Publikationen
  • Schröter, Susanne (2018): „Religiöse Rechtfertigungen des Dschihadismus“. In: Schellhöh, Jennifer/Jo Reichertz/Volker M. Meins/Armin Flender, Hg.: Großerzählungen des Extremen. Neue Rechte, Populismus, Islamismus, War on Terror. Bielefeld: Transcript.
  • Schröter, Susanne (2018): „Islamischer Fundamentalismus“. In: Zentralrat der Juden in Deutschland, Hg.: Jüdische Bildungslandschaften. Berlin: Hentrich & Hentrich, S. 331–353.
  • Schröter, Susanne (2017): „Gender Clash in der Einwanderungsgesellschaft? Debatten um Rassismus, Sexismus und Kultur mach den Ereignissen der Silvesternacht 2015/16“. In: Schröter, Susanne, Hg.: Normenkonflikte in pluralistischen Gesellschaften. Frankfurt: Campus.
  • Schröter, Susanne (2017): “Islamic feminism. National and transnational dimensions”. In: Cesari, Joce-lyne, Hg.: Islam, gender and democracy. Oxford: Oxford University Press, S. 115–138.
  • Schröter, Susanne (2017): „Islamismus – Eine Gefahr für die innere Sicherheit“. In: Hasselfeldt, Gerda/Ursula Männle, Hg.: Islam und Staat. Berlin: Duncker und Humblot, S. 55–66.
  • Schröter, Susanne (2016): Gott näher als der eigenen Halsschlagader. Fromme Muslime in Deutschland. Frankfurt: Campus.
  • Schröter, Susanne, Christoph Günther, Mariella Ourghi und Nina Wiedl (2016): „Dschihadistische Rechtfertigungsnarrative und mögliche Gegennarrative“. In: HSFK-Report 4/2016.
  • Schröter, Susanne (2015): „Die jungen Wilden der Ummah. Heroische Geschlechterkonstruktionen im Jihadismus“. In: Friedensgutachten 2015. Berlin: Lit.
Forschungsschwerpunkte
Thematisch
  • Politischer Islam, islamischer Extremismus
  • Multikulturalität, multiple Moderne
  • Frauenbewegungen, feministischer Islam
  • Transformation von Genderordnungen
  • Säkularismus und Postsäkularismus
  • Politische, religiöse und ethnische Konflikte
  • Staats– und Nationenbildung, Antistaatlichkeit und Rebellion
  • Flüchtlinge und Integration
Regional
  • Südostasien
  • Nordafrika
  • Deutschland
Forschungsprojekte
  • Transformationen von Genderordnungen in der islamischen Welt
  • Muslime in Wiesbaden
  • Salafismus im Rhein-Main-Gebiet
  • Parastaatlichkeit

nach oben